Kühlwasserverlust

Kühlwasserverlust

Hallo in die Runde;

mein OSI hat leichten Kühlwasserverlust aus der Getriebeglocke, die einzige Fehlerquelle Kühlwasser zu verlieren wäre hier der oben zwischen den Zylinderblöcken sitzende Froststopfen.
Ich scheue mich ein wenig vor einem Getriebeausbau und überlege die Leckstelle mit Kühlerdicht über das Kühlwasser abzudichten.
Meine Begeisterung dafür hält sich allerdings in Grenzen, denn das Dichtungsmittel verteilt sich ja im gesamten Kühlkreislauf..

Wie ist eure Meinung dazu ???

Gruß Karl

CLP-OSI
useravatar
Offline
33 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Kühlwasserverlust

Hallo Karl,

natürlich ist es immer etwas blöd, wenn der Motor oder das Getriebe ausgebaut werden müssen, da dies meist mit sehr viel Aufwand verbunden ist. Jedoch würde ich dir raten, dieses „Kühlerdicht“ NICHT in dein Kühlsystem einzufüllen, sondern den „schwereren Weg“ zu gehen und ggf. das Getriebe auszubauen.
Dieses „Zeug“ verteilt sich unkontrolliert in deinem gesamten Kühlsystem und um es irgendwann mal wieder da raus zu bekommen ist sehr schwierig!
Außerdem bleibt auch ein gewisses Restrisiko, weil du nicht genau weißt, was genau die Ursache für deine Undichtigkeit ist und du somit auch nicht sagen kannst, ob dieses „Dichtmittel“ überhaupt den gewünschten Erfolg bringen wird. Wenn es allerdings einmal eingefüllt ist, dann ist es eingefüllt.
Also ich rate dir, erst mal eine genaue Diagnose zu stellen, die tatsächliche Ursache lokalisieren und die Undichtigkeit dann Fach- und Sachgerecht zu beheben.
Ich denke auf Dauer, lange Sicht gesehen und um ein ruhiges Gewissen zu haben ist dies er einzig richtige Weg.
Aber dies ist nur meine persönliche Meinung!

Liebe Grüße

Matthias

Oshikuru
useravatar
Offline
123 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Kühlwasserverlust

Hallo Matthias;

Ich bin der gleichen Meinung wie Du, einmal drin ist immer drin. Die Leckstelle kann nur der Froststopfen sein, und da ist Schwarzblech in Gusseisen eingesetzt, ist die Leckstelle im Schwarzblech, ist der Mangel mit einem neuen Stopfen beseitigt, ist die Leckstelle aber im Gusseisen (Rost) wird es schon ein wenig schwieriger.

Mir wird nichts anderes übrig bleiben und das Getriebe ausbauen.

Gruß Karl

CLP-OSI
useravatar
Offline
33 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Kühlwasserverlust

Hallo Karl,

Ich rate auch von diesem Kühlerdichtzeugs ab.
Falls Du noch den original OSI Motor hast, müsste es ja ein Motor mit aussenliegendem Wasserkreislauf sein, dann könnte es natürlich auch an dem Rohr, den 3 Schlauchstücken oder Schellen liegen..
Wenn Froststopfen undicht sind, liegt es meistens an den Stopfen und nicht am Guss.
Aber klar möglich ist alles, im Worstcase kann es auch an einem Haarriss im Motorblock liegen.

Hoffen wir das Besten, Dir gutes Gelingen und das man sich mal wieder auf einen Treffen sieht.
VG
Ralf

Blueprint
useravatar
Offline
131 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Kühlwasserverlust

Hallo Karl,

es freut mich, dass du von diesem „Kühlerdicht“ weg bist, auch wenn dies bedeutet, dass du nun wohl das Getriebe ausbauen musst.
Aber ich denke, dass dies der einzig richtige Weg ist.
In der Regel geben eher die Froststopfen den Geist auf als das Gusseisen, aber ausschließen kann man es natürlich nicht. Es gibt nichts, was es noch nicht gegeben hat.
Ich hoffe, dass du keinen Haarriss irgendwo vorfinden wirst.
Und wenn das Getriebe dann schon einmal auf den Boden liegt, dann könnte man in diesem Zuge auch noch schnell einen Blick auf die Simmerringe am Motor und am Getriebe werfen ;-) auch könnte man nun super das Schwungrad und die Kupplung prüfen, weil ich denke, so schnell wirst und möchtest du das Getriebe nicht noch mal ausbauen ;-)

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Liebe Grüße

Matthias

Oshikuru
useravatar
Offline
123 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Kühlwasserverlust

Hallo Matthias, Hallo Ralf;
vielen Dank für eure Tips, ich werde das Getriebe ausbauen, und dann sehen wir weiter.
Es handelt sich um einen 2,3 Liter Granada Motor.
Vielen Dank nochmal in die Runde.
Gruß Karl

CLP-OSI
useravatar
Offline
33 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Kühlwasserverlust

Hallo in die Runde;

Es war der Froststopfen:

Gruß Karl

CLP-OSI
useravatar
Offline
33 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.
OSI Interessengemeinschaft, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting